Die Vereinigung der Köche Marburgs e.V.

Die Vereinigung der Köche Marburgs e.V. wurde mit der Satzung vom 09.05.1972 gegründet. Mitglieder: 101 (Stand: März 2012), Vorstand derzeit 10 Personen.

 

·         für Profiköche

·         für interessierte Hobbyköche

·         für Businesspartner & Förderer

 

Unsere Vision:


„Wir sind eine verschworene, mitreißende Truppe von Verrückten, die gerne Kochen und dabei jede Menge Spaß haben.“

Wir bieten unseren Mitgliedern:

  • vor allem Spaß und Kommunikation in einem junggebliebenen, aktiven und dynamischen Verein
  • permanente Weiterbildung durch brandaktuelle Workshops und Produktpräsentationen
  • Pflege der Kochkunst durch Fortbildungsveranstaltungen, Fachreferate und Besichtigungen
  • Training und Unterstützung der Jugend für Meisterschaften usw.
  • Veranstaltung kulinarisch-gastronomischer Events
  • Kollegialer Erfahrungsaustausch bei regelmäßigen Treffen
  • Teilnahme an Berufswettkämpfen und Meisterschaften auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene
  • Jährliche Fahrt zum Laurentiustag bzw. zum Weltköchetag
  • Jährliche Feste und Veranstaltungen innerhalb des Vereins
  • Jährliches Martinsgansessen für Mitglieder und engagierte Freunde und Förderer
  • ein umfangreiches Netzwerk von regionalen, nationalen und internationalen Kontakten
  • u.v.m.

Hauptaktivitäten und Ziele unserer aktuellen Vereinsarbeit:

  • Organisation und Durchführung von Gastro-Großevents in bundesweit einmaliger Zusammenarbeit mit einer Hotel- und Touristikfachschule als gleichberechtigte Partner
  • Unterstützung, Beratung und Stellung von Manpower zum Hessen-Team für internationale Kochkunstausstellungen, Branchenwettkämpfe und Wettbewerbe (z.B. Kocholympiade, Achenbach-Preis, Rewe-Pokal u.v.m.)
  • Positive Darstellung unseres Berufsstandes in der Region; auch unter dem Aspekt junge Menschen für den Beruf des Koches zu begeistern
  • Organisation des "Hessen à la carte" - Wettbewerbes um den Eisvogelpokal in der Hotel- und Touristikfachschule Marburg
  • Regelmäßige finanzielle Unterstützung von regionalen sozialen Einrichtungen, wie z.B. Kinderkrebsstationen, Sterbehospize, Frauenhäuser etc. durch verschiedene Aktivitäten
  • Aktive Unterstützung und Mitgestaltung der Arbeit des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. auf allen Ebenen und in möglichst vielen Gremien.
  • Unterstützung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes und des Erdgaspokals bei der Ausrichtung von Jugendmeisterschaften.
  • u.v.m.

Darauf sind wir besonders stolz:

  • Erfolge in der Jugendarbeit:
  • sechs Mal stellte unser Zweigverein in wenigen Jahren kurz hintereinander den Landessieger Hessen beim angesehenen bundesweiten Rudolf-Achenbach-Preis:
    • Madeleine Gaedeke in 2012,
    • Kathrin Hardt in 2010,
    • Imo Klausmann in 2006, 
    • Paul Scheliga in 2005, 
    • Sebastian Gnau in 2004 und
    • Lars Jungermann im Jahr 2003 
  • Stefan Kappel errang in 2009 im Dehoga-Wettbewerb die Titel Bezirksjugendmeister und Hessenmeister. Somit vertrat er unser Bundesland bei den Deutschen Meisterschaften au dem Petersberg Ende Oktober 2009 und belegt dort den 4. Platz.
  • Unsere Mitglieder holen als "Hessenteam" als Landesvertreter bei der Kocholympiade die Bronzemedaille.
  • Axel Vetter holt mit der Deutschen Mannschaft auf der Dubai world hospitality championships 2013 die Silbermedaille.
  • Als 1. Köcheverein auf Bundesebene bieten wir die Möglichkeit der aktiven Mitgliedschaft für Hobbyköche.
  • Fortwährende Erfolge unserer Mitglieder bei anerkannten nationalen und internationalen Wettbewerben
  • Aktive Teilnahme und Jurytätigkeit unserer Mitglieder bei Berufswettkämpfen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene
  • Mit dem Starkoch Paul Bocuse und einer „Rekordsuppe“ in das Guinness-Buch der Rekorde
  • ITB Berlin, mehrfaches Catering des Messestandes der Landesvertretung Hessen
  • Ausrichtung des Caterings für die deutsche Botschaft in Paris
  • Präsentation der feinen, hessischen Küche im Kanzleramt - Vor der Bundestagswahl.... Vorstandsmitglieder unseres Vereins, Spitzenpolitiker der Region und Vertreter der Presse kochen gemeinsam und parteiübergreifend ein anspruchsvolles „Wahlkampfmenü“
  • Die angesehene Köcheveranstaltung "Laurentiustag" 1987 erfolgreich durchgeführt
  • Unser Verein lebt... seit Jahren kontinuierlicher Mitgliederzuwachs
  • Einer der ersten Zweigvereine mit neuer „Köcheballkonzeption“, innovative, erlebnisorientierte Ausrichtung unter wechselnden Motti z.B. Zeitreise durch 30 Jahre Kochkunst, „Marburg isst fantastisch“ mit Frontcooking, Eiscarving etc.

Stellenwert von PR und Öffentlichkeitsarbeit:

  • „Klappern gehört zum Handwerk“ – wir pflegen sehr gute Kontakte zur Fach- und Regionalpresse
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem hessischen Rundfunk und der Kooperation „Hessen à la carte“
  • Zusammenarbeit mit dem bundesweiten Erdgaspokal der Schülerköche

Etablierung in der Stadt und im Landkreis:

  • Stadt und Landkreis sind stolz auf unser Engagement und unsere Erfolge bei vielen nationalen und internationalen Events und Wettbewerben.
  • z.B. kulinarische Präsentation in Marburgs französischer Partnerstadt Portiers und gemeinsame kulinarische Aktivitäten mit der polnischen Partnergemeinde unseres Landkreises Koscierzyna

Weiterbildungsangebote und Förderung für den Nachwuchs:

  • Trainingseinheiten, Betreuung und Ausrichtung von Vorentscheidungen zum Achenbach-Pokal oder zur Bezirksjugendmeisterschaft durch unsere Jugendwarte und Fachlehrer der Hotelfachschule Marburg. Mit Erfolg: 7 x Hessenmeister (2003, 2004, 2005, 2006, 2009, 2010, 2012)
  • Jugendstammtisch mit Ausbildungsplatzberatern, Internet-Jobbörsen und Karriereplanung in den EDV-Räumen der Berufsschule (Käthe-Kollwitz-Schule, Marburg)
  • Fachforen zur Weiterbildung: z.B. Whiskey-Tasting-Kurs, Spargel und Wein - eine kulinarische Vermählung, Molekulare Küche mit Top Referent und Jungem Wilden Hannes Arendholz, Hausschlachtung mit Fleischermeister Rudibert Schraub, Die Welt des Käses - eine Weltanschauung u.v.m.
  • Jugendcamp - Training für Talente: Mehrtages-Seminare für Spitzen-Azubis zu verschiedensten Themen.
  • Azubis werden aktiv und eigenverantwortlich in gastronomische Großprojekte mit einbezogen z.B. im Rahmen von „Marburg isst fantastisch“ (300 Gäste). Das nächtliche Dessertbüffet wurde von Azubis im Berufsschulunterricht selbständig geplant und anschließend umgesetzt und präsentiert.